Aktuelles

Ab 01.06.2017 gelten neue Eintrittspreise
...

Folgen Sie uns auf Facebook: Neanderbad

Gewinnspiel zum CO2-neutralen Neanderbad

Erkrath. Am Klimatag im Neanderbad am 3. März 2012 veranstalteten die Stadtwerke Erkrath ein Gewinnspiel zum Thema Strom- und Wärmeerzeugung. Jeder Teilnehmer mit der richtigen Antwort erhielt einen Wasserball. Verlost wurden zudem drei Neanderbad-Gutscheine im Wert von 60, 30 und 15 Euro. Die Gewinner wurden unter 270 richtigen Antworten gezogen.

Die Gewinnerin Tanja Felchner aus Wuppertal freute sich sehr über ihren ersten Preis: einen Gutschein zum Besuch des Erkrather Neanderbads im Wert von 60 Euro. Kathrin Bösebeck aus Mettmann gewann den zweiten Preis (30 Euro Gutschein), Claudia Kowalczyk aus Erkrath den dritten Preis (15 Euro Gutschein). Auch sie wussten: Das Blockheizkraftwerk im Neanderbad erzeugt Strom und Wärme mit Biogas.

Das Neanderbad verfügt über zwei klimafreundliche Anlagen zur Energieerzeugung: eine leistungsstarke Photovoltaikanlage, die Sonnenkraft in bis zu 100.000 kWh sauberen Strom pro Jahr verwandelt, und ein modernes Blockheizkraftwerk (BHKW), das mit der Kraft-Wärme-Kopplung gleichzeitig Strom und Wärme für das Neanderbad erzeugt – und mit einem Wirkungsgrad von bis zu 80 % glänzt. Diese beiden Anlagen sparen bis zu 2.500 Tonnen C02-Ausstoß im Jahr ein. Außerdem wird im BHKW an der Hochdahler Straße ausschließlich Biogas als Brennstoff eingesetzt. Darum darf sich das vorbildliche Neanderbad der Stadtwerke Erkrath auch CO2-neutral nennen. Alles in allem sorgen die beiden Anlagen und der Einsatz von Biogas für eine CO2-Bilanz, die für Freizeitbäder im Kreis Mettmann und Umgebung absolut einzigartig ist.

Zurück zur Übersicht